SCHWEIZER ILLUSTRIERTE - Nachgefragt mit Nazan Schnapp

SCHWEIZER ILLUSTRIERTE | 08th April 2021

Die Schweizerin mit türkischen
Wurzeln hat inmitten von
Zürich ein Beauty-Imperium
aufgebaut. Uns verrät sie
das Geheimnis ihrer Haut und
wann sie ein Auge zudrückt.

Wohin würden Sie gerne mal reisen?
Nach Frankreich zur Zeit der
Lindenblüte – die verwende ich in
meiner Kosmetik. Sie duften herrlich
und viel intensiver, als man es von
heimischen Sorten kennt.


Ihre Beauty-Geheimwaffe?
Mein acht- bis zehnstufiges Pflegeritual
jeden Morgen und Abend.
Und Wasser. Ich trinke sehr
gerne sehr viel Wasser. Bei Wasser
bin ich so wählerisch wie andere
beim Champagner.

 

Ihr Guilty Pleasure?
Teigtaschen wie Momos oder
türkische Manti. Bei den
köstlichen Füllungen werde ich
als So-gut-wie-Vegetarierin
sogar zur Fleisch esserin. Da meldet
sich meine zentralasiatische
Herkunft vermutlich zu Wort.

 

Heimisch oder exotisch?
Obwohl ich als Schweizerin mit türkischen
Wurzeln beides in mir vereine,
forciere ich weder das eine noch das
andere. Bei den Inhaltsstoffen, die
ich für meine Kosmetik verwende,
setze ich weder auf Swissness noch
auf Exotik. Da sind für mich Qualität
und Wirksamkeit entscheidend.


Older Post